Montag, 28. März 2011







Gestern habe ich mein Merinokammzug mit der Handspindel zuende gesponnen, mit der dicke des Garns ist es schon etwas besser geworden. Bin gespannt wann auch ich mal einen schönen dünnen Faden hinbekomme, man nennt mich auch "Spätzünder" *gg*. Habe das Garn dann Navajo verzwirnt (siehe Video) d.h. mit einem Faden verzwirnt, das ist am Anfang ganz schön kniffelig, aber dann ging es ganz gut. So dann werde ich heute mein verzwirntes Garn verstricken bin selbst gespannt was raus kommt.

Kommentare:

  1. Ein farblich schönes Garn hast du da gezaubert. Gerade habe ich mir das Video zum Navajozwirnen angeschaut. Und das hast du hingekriegt. Ich habe Angst, dass ich mir mein schönes dünnes Garn 'versaue'. Ich werde wohl erst die nächsten 100g verspinnen und die beiden Fäden dann 'ganz normal' verzwirnen.
    Aber damit die Schmerzen in der Schulter nachlassen, habe ich mir vorgenommen pro Tag nicht länger als eine Stunde die Spindel fliegen zu lassen. Es kann also noch dauern.

    Ich bin schon gespannt, was du aus dem Garn strickst.
    Liebe Grüße und einen geruhsamen Wochenanfang wünscht dir Anke

    AntwortenLöschen
  2. das sieht richtig,richtig toll aus was du gespindelt hast
    Keine Sorge,mit dem dünnen Faden das kommt auch noch
    Viel Spass beim Verstricken
    Liebe Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  3. So dick is die aber doch gar nicht und hat ne tolle Farbe, bin gespannt was du so zauberst.

    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  4. Toll hast du wieder gesponnen!
    die stärke vom Faden , ist doch voll okay und die Farbe.......echt klasse!!!
    Da freue ich mich schon auf die verstrickten Bilder ;-))))

    Liebes Grüßle Lydia

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch gespannt wie's weiter geht!
    LG Petra

    AntwortenLöschen